blog forum dox pix linx
20.10.2004: Präludium der Keltenquest
Keltenkreuze Kalt brauste der erste Frühlingssturm durch die weiten Heideflächen und die Vorratskammern waren im Winter geleert worden, als zwei Weise, der Erzdruide und der berühmte Barde des Chulainn-Clans mit dem Auftrag einer Brautwerbung für ihren Häuptling in die Lande des Lech-La-Gan-Clans zogen.

Eisig wie die Winde waren, wurden sie von der Tochter des Häuptlings, Leann, die der Grund für ihre Reise war, empfangen. Diese eigensinnige und arrogante Schönheit erdreistete sich, die geglückten Verhandlungen zwischen den Boten und ihrem Vater in den Wind zu schlagen und den Clan der Chulainn zu provozieren. Dabei demonstrierte sie furchterregende Macht.

Sedrik, der Erzdruide, konnte ahnen, mit welchen Kräften sie verbunden war und geriet ins Grübeln. Irgendetwas war aus dem Lot gekommen, die Kräfte des Clans der Lech-La-Gan waren ausgehöhlt und die Todeskräfte des Morrain-Clans hatten Einlass gefunden, ohne dass jemand etwas bemerkt hatte.

Der Rat der Druiden wurde zusammengerufen und die Kraftlinien wurden geprüft. Die Ergebnisse waren so erschütternd, dass der große Rat einberufen werden musste. Eine gewaltige Störung der Kraftlinien, die für die Fruchtbarkeit des Landes stehen breitet sich vom Nordwesten her aus. Die Priesterinnen und die Ältesten des Druidenrats beschließen, dass zwei Gruppen ausgesandt werden, um zu klären, was in den Landen geschieht.

[Text von Octavio zum Einstiegsabenteuer unserer Keltenquest in Tasmatan
edit

c o m m e n t s

p o s t : c o m m e n t
your name
your email (optional)

:: comment ::

Bold FontItalics fontUnderlineStrike OutSubscriptSuperscriptShadow TextGlow TextFont colorFont facefont sizeFont alignmentTeletypeHorizontal LineMoveQuoteFlash ImageImageE-mail linkhyperlinkList

 Code:
edit