blog forum dox pix linx
07.09.2004: Die Blutschande (Tasmatan 2)
Kloster TamasTasmatan 2 am 7.9.: Die Hänge des Wahnsinns umgaben unsere Streiter, als sie eilig versuchten Taliadana den letzten Hauch des Lebens zu erhalten. Stark blutend und flach atmend wurde sie die Serpentinen hinauf immer tiefer in die Schlucht von Apajur geführt.

Ein leiser Wind strich über die Berghänge, als sich vor den Heilssuchern ein karger Platz aus blankem Felsen eröffnete. Ein Mönch fegte den Boden. Es verging eine Weile, ehe sich die Gruppe an das meditative Leben im Kloster Tamas gewöhnt hatten. Es wurde geübt, meditiert, gelernt und gewartet. Die Tage gingen ins Land und Taliadana und Farundaran wurden geheilt. Der Wahnsinn Meister Orlandos und Farundarans schlich sich näher und näher, doch die Quellen der Seeligen öffneten erst wieder zu neuen Leermond. Eine eingenartige Bewohnerin im Kloster erregte die Aufmerksamkeit der Gruppe. Melatara hatte ein Schweigegelübte abgelegt und meditierte in ihrer Höhle. Frischen Mutes machte sich Farundaran daran, die Stumme zum Sprechen zu bringen, doch just in diesem Moment schlug der Wahnsinn zu und er wütete gegen Gor. Es gelang ihm aber mittels seiner Zuneigung zu Taliadana die Härte der Wahnsinnsschübe abzumildern. Meister Orlando wurde mehrfach heftig vom Wahnsinn geschüttelt und rannte zu guter letzt zur Quelle und wollte Einlass erzwingen. Die stille Melatara wurde von den unermüdlich auf sie ein Sprechenden in wilde Wut gebracht, worüber sie ihr Gelübte brach. Sie eröffnete die Blutschande in der Genealogie des Herrschergeschlechts und die wahre Herkunft Haran-Amas.

Nun ging es auf zur Quelle. In einem Zeit- und Raumlosen Weben wurden alle Körper der Helden geheilt und nach dem Bild ihrer Ätherkörperkonstellation wieder aufgebaut. Mit diesem Segen fiel der Wahnsinn, wie auch alte Wundern wie Schmutz beim Waschen von unseren Helden ab.

Sie zogen wieder talabwärts und erreichten die Lavafelder, um direkt zu einem der Baustellen der Seelensteine zu ziehen. Dort wurde ihnen klar, dass die Scheiben der Macht nicht dort waren, sondern noch in der Magierakademie zu Rudora lagen. Ebenso wie das Herz des Waldes. Also auf zur Akademie der Gildenmagier. So zogen sie über die weiten Felder. Eines Nachts stiessen sie auf den Arkanen Großmeister Ignis Meran, ein über 150 Jahre alter Weiser und Eingeweihter der Kosmischen Elementarmagie. Er war gerade dabei, ein Magmaelementar in eine handliche Sushi-form zu bringen, um sich wieder ein wenig zu laben. Meister Orlando kannte ihn noch vom Hofe und sprach ihn an. Es schien über das Treiben der Gildenmagier etwas ärgerlich, da es ihn zu sonst unnötigen Schutzaktionen seiner Laboratorien bewegen könnte.

Geheimgang bei Ludotor In Ludotor angekommen brachte Meister Orlando in Erfahrung, dass ein sehr hohes Kopfgeld auf jeden einzelnen der Gruppe ausgesetzt war, da er wenig Probleme mit einem neuen Erscheinungsbild hatte, konnte er viel in Ludotor ausfindig machen. Nachdem ein geheimer Gang durch Farundaran bekannt gemacht wurde, herrschte reger Verkehr in dem engen Schacht. Man plante Großes, denn Farundaran wagte den Gedanken zu fassen, das Reich zu übernehmen. Da wurde es Zeit für Gor seine Bestimmung zu verkünden, dass er der Herrscher der Prophezeiung werden könnte, der die zerstrittenen Clans vereinen würde, sollte er die letzten Prüfungen bestehen. Leicht zerknirscht legte also Farundaran seine Ambitionen beiseite und lies dem Barbaren aus den Bergen den Vortritt.

Text von Octavio

Genealogie zum Herrschergeschlecht von Rudora.
edit

c o m m e n t s
22.09.2004: Klaus
Diese Generalogie ist cool... Ich kaufe das "R".

;)
22.09.2004: Schreiber
Drei, zwei, eins .... DEINS!
<räusper>
26.09.2004: Grischa
Schicker Bericht, danke Dir Octavio!
26.09.2004: Octavio
Aber gerne doch! Hat ja auch eine Weile gedauert, bis ich dazu kam. Ich hätte gerne ein Foto von Gor gehabt, wie er den Platz zum x-ten Mal fegt.
26.09.2004: Spatzen
Na wer ist denn das? Das ist der neue König! Ne, das ist der Strassenfeger vom Kloster Tamas.....
27.09.2004: kleiner Junge
Hat mal jemand eine Schleuder?
27.09.2004: Taliadana
[gibt dem Jungen eine]
Und nun?
27.09.2004: kleiner Junge
hihihi die frau ist ja nackt unter der komischen kutte.....
27.09.2004: Gor
Auf jedenfall ist fegen entspannender als eine Krönung vorzubereiten.
27.09.2004: kleiner Junge
.: schiesst die Spatzen von den Dächern :. "Wenn ich groß bin, will ich auch mal König werden!"
27.09.2004: Spatzen
Na da muss du aber noch viel fegen....

p o s t : c o m m e n t
your name
your email (optional)

:: comment ::

Bold FontItalics fontUnderlineStrike OutSubscriptSuperscriptShadow TextGlow TextFont colorFont facefont sizeFont alignmentTeletypeHorizontal LineMoveQuoteFlash ImageImageE-mail linkhyperlinkList

 Code:
edit